Hallux valgus


Definition
:  Hallux (lat.= ,Großzehe‘), valgus (lat.= ‚schief‘)mit dem Begriff  ‘Hallux valgus ‘ ist der im Volksmund bekannte schmerzhafte Großzehenballen gemeint.

Der Hallux valgus (Schiefstand der Großzehe) ist eine der hĂ€ufigsten FußdeformitĂ€ten ĂŒberhaupt. Erblich bedingte wie auch erworbene Ursachen spielen bei der Entstehung eine Rolle – z. B. der Spreizfuß und das Tragen "falschen" Schuhwerks.
Der Hallux valgus wird jedoch nicht primĂ€r von der Großzehe, sondern von dem zunehmend nach innen abdriftenden 1. Mittelfußknochen verursacht. Durch die Schiefstellung laufen die Sehnen der Großzehe nicht mehr in ihrer ursprĂŒnglichen Bahn und es kommt zu einem Fortschreiten der Fehlstellung. HĂ€ufig sind beim Hallux valgus dann EntzĂŒndungen und eine weitere Verdickung des Knochens im Bereich des Großzehenballens die Folge, spĂ€ter kann es durch die Fehlstellung im Grundgelenk auch zu einem ,Hallux rigidus‘ (lat. rigidus= unbeweglich, starr), einem vorzeitigen Verschleiß (Arthrose) kommen, das Grundgelenk  der Großzehe versteift langsam.

FĂŒhrt die konservative Therapie (Einlagen, Pflege, Schienen) beim Hallux valgus oder Hallux rigidus nicht zu einer Linderung der Beschwerden oder bleibt das Ă€sthetische Gesamtbild gestört, kann operativ geholfen werden. Der modernen Fußchirurgie stehen hierfĂŒr eine Vielzahl unterschiedlicher Operationsmethoden  zur VerfĂŒgung, aus denen der erfahrene Fußchirurg individuell die fĂŒr den Patienten erfolgversprechendste auswĂ€hlen wird. Im Anfangsstadium des Hallux valgus oder des Hallux rigidus können kleinere Eingriffe an der Gelenkkapsel, den Sehnen und am Knochen reichen, in anderen FĂ€llen mĂŒssen auch grĂ¶ĂŸere Umstellungen am Knochen durchgefĂŒhrt werden, wobei in der Regel der erste Mittelfußknochen durchtrennt und in korrigierter Position mit Draht, Schrauben oder einer Platte mit Schrauben neu fixiert wird.  

Im Folgenden sind nur ein paar der hÀufigsten Hallux valgus OP- Methoden aufgelistet:
Chevron-OP nach Austin, OP nach Youngswick, OP nach Lapidus, OP nach Reverdin- Green, OP nach Bösch, OP nach Stofella, OP nach Meyer/Scarf, Open und Closed - Wedge.
Am hĂ€ufigsten werden beu uns Austin/Chevron und Scarf-Operationen durchgefĂŒhrt.

Hallux rigidus

Beim Hallux rigidus kommen Stadien-abhÀngig verschiedene Behandlungsmethoden in Frage:"Gelenktoilette" nach McBride, OP nach Valenti, OP nach Keller-Brandes (nur bei sehr alten Patienten), Arthrodese (="Versteifung") des Grozehengrundgelenkes. Arthrodese , OP in Cup and cone- Technik, selten: Prothesenimplantation (Kunstgelenke).

Liegt (in einigen FĂ€llen auch zusĂ€tzlich) ein Hallux valgus interphalangeus  vor, der dadurch gekennzeichnet ist, dass der Winkel zwischen Zehengrund- und Endglied vergrĂ¶ĂŸert ist, kann eine  besondere Hallux- OP, die sogenannte Akin-Osteotomie zur Achskorrektur im Grundglied durchgefĂŒhrt werden.

Eine dem Hallux valgus entsprechende Fehlstellung kommt auch am kleinen Zeh vor (Schneiderballen/ Digitus quintus varus), Àhnliche Methoden kommen zur Anwendung.

Eine seltenere Fehlstellung ist der sog. Hallux varus, hier steht der Großzeh in Richtung des anderen  Fußes. 

Nach der Operation ist Gehen/Auftreten möglich, jedoch sollte ein Spezialschuh fĂŒr einige Wochen getragen werden, der den operierten Bereich schont.

Vorher / Nachher-Fotos

HĂ€ufige Fragen - FAQ

Quelle: http://www.aesthetische-fusschirurgie.info/beratungsforum/aesthetische-fusschirurgie/hallux-valgus-rigidus.html