Hammerzehe / Krallenzehe


Durch anlagebedingte St├Ârungen oder erworbene St├Ârungen (h├Ąufiges Tragen hochhackiger Schuhe) des Muskelgleichgewichts kommt es zu Fehlstellungen der kleineren Zehen.
Neben dem Aspekt der unsch├Ânen Optik k├Ânnen durch Reibung an Schuhen schmerzhafte "H├╝hneraugen" und Entz├╝ndungen entstehen, die eine Behandlung notwendig machen.

Die Hammerzehe oder auch Krallenzehe beschreibt eine Beugefehlstellung am Mittel- oder Endgelenk der Zehe. Es kommt also zu einer Verkr├╝mmung der Zehe. Diese Verkr├╝mmung an der Hammerzehe oder Krallenzehe f├╝hrt zu einem sogenannten ÔÇÜSchuhkonfliktÔÇś, d.h. der ÔÇśBuckelÔÇś der  Hammerzehe (bzw. Krallenzehe) reibt am Schuhwerk und f├╝hrt zu schmerzhaften Hornschwielen oder Wunden, die sich im schlimmsten Fall entz├╝nden k├Ânnen.
Im sehr fortgeschrittenen Stadium kann sich die Hammerzehe auch ├╝ber die benachbarten Zehen legen, so dass diese einer ├ťberlastung ausgesetzt sind.

Die konservative (= nicht-operative) Therapie der Hammer- und Krallenzehen (Einlagen, Schienen) vermag in Anfangsstadien zu helfen. Die ansonsten m├Âgliche operative Therapie besteht je nach Befund in der Korrektur von Sehnen, Gelenkkapsel und auch Knochen. Sowohl f├╝r die Hammerzehe als auch f├╝r die Krallenzehe gibt es prinzipiell zwei  OP- Methoden:

Bei der ├Ąlteren OP- Methode wird das aufgebuckelte und f├╝r den Abrollvorgang nicht wichtige Mittelgelenk oder Endgelenk versteift und  f├╝r 3-4 Wochen mit einem Draht geschient, der sp├Ąter gezogen werden muss. Bis dahin ist ein Spezialschuh zu tragen, durch den Bewegungen im operierten Bereich minimiert werden.

Bei der zweiten OP- Methode wird zwar ebenfalls das Mittel- oder Endgelenk der Hammerzehe oder Krallenzehe versteift. Der wesentliche Unterschied zur erstgenannten OP- Methode ist jedoch, dass hier kleine intramedull├Ąre Implantate (z.B. SMART TOE TM) eingebracht werden, die den Knochen von innen schienen und nicht mehr entfernt werden m├╝ssen. Diese sehr elegante, neue, und von uns angebotene Alternative findet bei unseren Patienten, die an Hammerzehen- oder Krallenzehenfehlstellung leiden, gro├čen Anklang. Gro├čer Vorteil: Schon nach zwei Wochen k├Ânnen wieder normale Schuhe getragen werden.

In Fr├╝hstadien, wenn das betroffene Gelenk noch komplett auftreckbar ist, kann auch gelenkerhaltend operiert werden.

Die operative Therapie der Hammerzehe oder der Krallenzehe ist aus fu├čchirurgischer Sicht ein eher kleiner Eingriff, so dass nur ├Ąu├čerst selten Komplikationen eintreten. 

Ganz gleich, welche OP- Methode zur Therapie der Hammerzehe oder der Krallenzehe zum Zuge kommt: Bei uns wird sie nach plastisch- ├Ąsthetischer Vorgehensweise durchgef├╝hrt:  Anwendung unauff├Ąlliger Nahttechniken und m├Âglichst kleine  versteckte Narben.  

Vorher / Nachher-Fotos

H├Ąufige Fragen - FAQ

Quelle: http://www.aesthetische-fusschirurgie.info/beratungsforum/aesthetische-fusschirurgie/hammerzehkrallenzeh.html