Metatarsalgie: M├Âglichkeiten der Behandlung

Der Fachterminus f├╝r Schmerzen im Mittelfu├čknochen- und Zehenbereich lautet Metatarsalgie, oft spricht man auch von Vorfu├čschmerzen. Die Ursachen sind vielf├Ąltig, ebenso wie die Behandlung. So kann die Metatarsalgie-Behandlung lediglich aus dem Tragen von Einlagen bestehen, hin und wieder ist jedoch eine Operation unumg├Ąnglich.

Zu den Ausl├Âsern der Vorfu├čschmerzen geh├Ârt eine ung├╝nstige Lastenverteilung unter den Mittelfu├čknochenk├Âpfchen - zum Beispiel aufgrund zu langer Mittelfu├čknochen. Symptome hierf├╝r sind Hornhaut an den vorderen Fu├čsohlen und Schmerzen beim Auftreten. Die Metatarsalgie-Behandlung besteht darin, kn├Âcherne Korrekturen mittels Operation vorzunehmen, damit die ungesunde Lastverteilung korrigiert wird. Nat├╝rlich wird auch hier zun├Ąchst versucht, diese durch Schuheinlagen zu beheben.

Eine weitere Ursache f├╝r Metatarsalgie ist die sogenannte Morton-Neuralgie. Hierbei handelt es sich um eine sehr schmerzhafte Verdickung der Nerven zwischen Mittelfu├č- und Zehenknochen. Die konservative Metatarsalgie-Behandlung besteht auch hier aus dem Tragen von Einlagen oder Cortisoninjektionen. Sind diese Methoden der Metatarsalgie-Behandlung erfolglos, hilft auch hier eine OP, durch die die Verdickung entweder entlastet oder ganz entfernt wird.

Kontaktieren Sie uns f├╝r eine ausf├╝hrliche Beratung. Am Anfang einer erfolgreichen Metatarsalgie-Behandlung steht das sorgf├Ąltige Herausfinden der Ursache.

Quelle: http://www.aesthetische-fusschirurgie.info/metatarsalgie-behandlung.html